des Weiteren

Standard

„Des Weiteren“ oder „desweiteren“ – schreibt man es nun zusammen oder getrennt?

des Weiteren

 

Nach der neuen deutschen Rechtschreibung, ist die korrekte Schreibweise die getrennte. „Weiteren“ wird zusätzlich groß geschrieben, egal ob am Satzanfang oder vor einem Komma.

Werden nun zusammengesetzte Ausdrücke getrennt oder zusammen geschrieben? Selbstverständlich ist man sich da auch in unserem Fall nicht ganz sicher. In den letzten Jahren wurde sehr viel bezüglich der Groß – und Kleinschreibung in der deutschen Rechtschreibung geändert. Daher kommt oft die Frage auf: „Wie schreibe ich nun des Weiteren? Schreibt man es denn jetzt zusammen und groß, getrennt und klein, aber dann groß oder getrennt und groß.

Warum diese ganze Verwirrung um die genau Schreibweise und was sagen die Rechtschreibregeln?

Die Rechtschreibregeln sagen, dass „des Weiteren“ eine Substantivierung ist (das bedeutet, dass ein Verb oder Adjektiv in ein Nomen umgewandelt wird). Durch den Artikel vor unserem Adjektiv, wird dieses zu einem Nomen. Dem entsprechend wird nun unser Komparativ (erste Steigerungsform von dem Adjektiv) groß geschrieben.

Laut der alten Rechtschreibregeln wurde des Weiteren, am Satzanfang, auseinander und klein geschrieben. Mitten im Satz, wurde dieses klein und zusammengeschrieben („desweiteren„).

Die neue Rechtschreibung sagt nun aber, dass dieses auseinander und das „W“groß geschrieben wird (des Weiteren). Egal ob am Satzanfang oder mitten im Satzkonstrukt.

Dass Schüler beziehungsweiße manchmal sogar Studenten da durcheinander kommen ist ganz verständlich. Was macht man jetzt? Genau, man Fragt als erstes seine Eltern oder Verwandten. Allerdings wissen diese oft auch nicht genau bescheid.

Wie trenne ich nun diesen Ausdruck?

Die korrekte Silbentrennung sieht wie folgt aus „des Wei-te-ren“. Wie man hier sehen kann wird das „Weiteren“ in 3 Silben aufgeteilt.

Was bedeutet „des Weiteren“ eigentlich und wofür wird es verwendet?

Unser „Sorgenkind“ gehört zu der Familie der Konjunktionen und ist ein Bindewort. Diese werden oftmals dazu verwendet um Wortgruppen, Satzglieder, Wörter oder gleich ganze Sätze miteinander zu verbinden. Am häufigsten treten diese bei Satzverbindungen auf. Egal, ob als Satzanfang oder ob eine Konjunktion als Bindeglied zwischen Haupt- und Nebensatz verwendet.

Ich versuche dieses einmal an einem Beispiel deutlich zu machen.

„Des Weiteren gehe ich heute mit einem Freund zum Sport.“ 
Als Alternative, um eine unnötige Wortwiederholung zu vermeiden, könnte man hierfür folgendes sagen:
„Zusätzlich gehe ich heute mir einem Freund zum Sport.“ 

Durch Konjunktionen, wie zum Beispiel „Zusätzlich“ wird eine Ergänzung zu einer Aussage hinzugegeben.

Wie zum Beispiel:
Morgen früh gehe ich zur Arbeit. Darüber hinaus gehe ich noch mit Max zum Fußballtraining.

Bedeutung und Synonyme für „des Weiteren“:

Was ist ein Synonym?

Synonym kommt aus dem griechisch von synōnymos und setzt sich aus σύν syn „zusammen“ und ὄνομα ónoma „Name“ zusammen. Ein Synonym bezeichnet verschiedene sprachliche Ausdrücke oder Zeichen, die eine sehr ähnlichen oder genaue Bedeutung des Wortes haben. Man kann also ein Synonym auch als Ersatzwort bezeichnen.Also wäre zum Beispiel ein Synonym zu des Weiteren, außerdem oder zusätzlich.

Unten eine kleine weitere Liste von Synonymen:

Bedeutungen:

  • außerdem
  • zusätzlich
  • im Weiteren
  • künftig
  • zukünftig
  • in der weiteren Folge
  • im Anschluss daran
  • dann
  • danach
  • hinterher

Synonym:

  • zusätzlich
  • außerdem
  • darüber hinaus
  • im Übrigen
  • auch
  • obendrein
  • abgesehen davon
  • weiterhin
  • dann
  • danach
  • hinzu kommt
  • hinterher
  • in der weiteren Folge
  • ebenso
  • darauf aufbauend
  • ebenfalls
  • überdies
  • ansonsten
  • ergänzend
  • genauso
  • abgesehen davon
  • ferner
  • gleichermaßen

Haben Sie noch Anregungen oder Wünsche zu einem Thema, dann bitten wir Sie zu uns Kontakt aufzunehmen.

Leave a Reply